Startseite
Kontakt/Impressum
Datenschutz
Mitteilungen
Veranstaltungen
Jahresgaben
Museumsverein
Förderkreis
Publikationen
Museum Abteiberg
Ausstellungen
Kurse

Frühere Ausgaben der Mitteilungen

# 03/2022
Mitteilungen Juni / Juli / August 2022

PDF-Version

01 Jahreshauptversammlung
02 Hommage à Museum Abteiberg - Jahresgaben 2022
03 Tagesfahrt nach Bad Honnef und Brühl
04 POP Paradiso feiert 40 Jahre Museum Abteiberg
05 Cuvée MG_Artfriends - Der Jubiläumswein
06 Zu den Fahrten nach Slowenien, Kassel und Venedig
07 Sammlung/Archiv Andersch - Feldversuch #2
08 Kunstbücherschrank am Boelling-Garten
09 Workshops in den Sommerferien
10 Programm
11 Öffnungszeiten
12 Impressum

Jens Ullrich, Flieger, (Motiv aus der Open Source: Bilder ohne Geld)
Jens Ullrich, Flieger (Motiv aus der Open Source: Bilder ohne Geld)




Jahreshauptversammlung
5. Mai 2022


Jahreshauptversammlung am 5. Mai 2022, Foto: Museumsverein
Jahreshauptversammlung am 5. Mai 2022, Foto: Museumsverein

Auch in diesem Jahr konnte die Hauptversammlung wieder inmitten des Museums stattfinden. Umgeben von den Werken der Sammlung schilderte der Vorsitzende Dr. Carsten Christmann den 44 anwesenden Mitgliedern die Aktivitäten des vergangenen Jahres, darunter die sehr gut aufgenommene Studienfahrt nach Leipzig und Umgebung. Er benennt die Mitgliederzahl, die von Ende 2020 bis heute nahezu konstant geblieben ist. Demgegenüber ist die Zahl der Mitglieder des Förderkreises im Jahr 2021 auf 59 leicht gesunken. Da aufgrund der Pandemie 2021 kein Ankauf des Förderkreises mit den Spenden des Vorjahres stattfinden konnte, wurde das Geld angespart und nun mit den Spenden des letzten Jahres gebündelt. So konnte am 8. April 2022 ein vierteiliger Werkkomplex der 1984 in Stockholm geborenen Künstlerin Ghislaine Leung für das Museum Abteiberg erworben werden. (Vorstellung folgt in der Ausgabe #04/2022 der Mitteilungen.)

Anschließend schilderte Dr. Christmann die verschiedenen Aktivitäten des Museumsvereins im Jubiläumsjahr 2022, in dem nicht nur das Museum 40 Jahre alt wird, sondern auch der Museumsverein seinen 120. Geburtstag begeht. Dazu zählt unter anderem die besondere Jahresgabenaktion 'Hommage à Museum Abteiberg', die Dr. Krausch den interessierten Zuhörern kurz vorstellte. Uwe Hillekamp ergänzte noch um den Jubiläumswein Cuvée MG_Artfriends, den der Museumsverein auf Idee des Mitglieds Siddika Michiels von La Tienda Weine & Feinkost und mit einem von Thomas Virnich entworfenen Etikett nun seinen Mitgliedern anbieten kann.

Dr. Christmann bat daraufhin Dirk Kniebaum, den positiven Kassenbericht 2021 vorzutragen, gefolgt von der Entlastung des Vorstandes. Unter Punkt 5 der Tagesordnung wurde anschließend die Anpassung der Jahresbeiträge ab 2023 diskutiert. Nach 13 Jahren ohne Änderung und im Rahmen aller steigenden Kosten wird der Verein seine Beiträge wie folgt ändern: Einzelmitgliedschaft von 40 EUR auf 55 EUR, Paare von 60 EUR auf 80 EUR, Ermäßigungen und Firmenmitgliedschaft bleiben unverändert (20 EUR bzw. 400 EUR). Die Anpassung erfolgt auch im Zusammenhang mit der Finanzierung der MG_Artfriends Stelle, die dem Verein in den letzten fünf Jahren zu einer breiteren Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit verholfen hat. Nach angeregter Diskussion wurde die Anpassung der Beiträge mit überwiegender Mehrheit bei drei Gegenstimmen und 7 Enthaltungen beschlossen.

In einem bilderreichen Rück- und Ausblick auf das umfangreiche Programm des Museums erinnerten Susanne Titz sowie Dr. Felicia Rappe an die zahlreichen Ausstellungen und Aktionen in den Jahren 2021 und 2022. Die Museumsleitung machte insbesondere neugierig auf das geplante Festival vom 23. – 26. Juni im Rahmen des 40. Geburtstages des Museums. Auch das auf den 9. November terminierte 100jährige Jubiläum der Stiftung Sammlung Kaesbach wurde beworben, verbunden mit einem Forschungsprojekt zur expressionistischen Kunst.

Nach dem Ende des offiziellen Teils wechselte die Versammlung zu einem gemeinsamen Ausklang mit Jubiläumswein und Partybrötchen in das Museumscafé. Das vollständige Protokoll der Versammlung kann auf Nachfrage postalisch zugeschickt werden. (CK)


oben




Hommage à Museum Abteiberg
Jahresgaben #2022

Giuseppe Penone, Hommage à Museum Abteiberg, 2022, Bleistift, Kohle und Bronze auf weißem Karton, 32,5 x 27,5 cm, Foto: Museumsverein
Giuseppe Penone, Hommage à Museum Abteiberg, 2022, Bleistift, Kohle und Bronze auf weißem Karton, 32,5 x 27,5 cm, Foto: Museumsverein

Wie in der letzten Ausgabe der Mitteilungen angekündigt, möchten wir anlässlich der diesjährigen Jubiläen – 40 Jahre Museum Abteiberg, 50 Jahre Jahresgaben sowie 120 Jahre Museumsverein – den Grundgedanken dieses besonderen Museums in eine besondere Jahresgabe übertragen: Den Grundgedanken, als eines der ersten Museen Kunst, Raum, Ausstellungkonzept und Vermittlung als Ganzes gedacht zu haben und den Beuys’schen Gedanken des Museums als Ort der permanenten Konferenz konsequent weiter zu verfolgen.

So haben wir unter dem Titel 'Hommage à Museum Abteiberg' all jene Künstler:innen angeschrieben, die über die Jahrzehnte hinweg in besonderer Verbindung zum Museum Abteiberg oder dem Museumsverein stehen, mit der Bitte, ihre Gedanken zum Antimuseum Ausdruck zu verleihen. Rund 130 leere Schachteln im Format 33,5 x 28 x 2,5 cm konnten wir verschicken, in der Hoffnung, möglichst viele von diesen bearbeitet und signiert sowie datiert zurück zu erhalten. Inzwischen sind bereits 20 Exponate bei uns eingetroffen, weitere 15 sind bislang in Aussicht gestellt. Wir freuen uns über diese zahlreichen unikatären Rücksendungen, die wir dann am 17. November als besondere Jubiläumsjahresgabe exklusiv unseren Mitgliedern anbieten. Bleiben Sie gespannt. Weitere Informationen folgen. (CK)


oben




Tagesfahrt
Thomas Ruff im KAT_A, Bad Honnef
Karin Kneffel im Max Ernst Museum, Brühl
Samstag, 30. Juli 2022

KAT_A-Skulpturenpark mit einer Installation von David Zink Yi, Neusilber, 2015, Edelstahl, je 353 x 100 x 95 cm, © KAT-H und Künstler © Foto: Ulrich Dohle
KAT_A-Skulpturenpark mit einer Installation von David Zink Yi, Neusilber, 2015, Edelstahl, je 353 x 100 x 95 cm, © KAT-H und Künstler © Foto: Ulrich Dohle

Seit Ende 2014 bespielt die Kunstsammlerin Andra Lauffs-Wegner unter dem Label KAT_A das Haus Hedwig in Bad Honnef-Rhöndorf mit Werken aus ihrem Besitz. In dem außergewöhnlichen Bauensemble rund um die klassizistische Villa Haus im Turm werden Objekte, Bilder sowie Foto- und Videoarbeiten gezeigt, ergänzt um dauerhafte Installationen und Skulpturen in dem dazugehörigen großzügigen Park. Arbeiten von Jeppe Hein, Robert Indiana, Alicia Quade, David Zink YI und anderen verstehen sich als zugleich hochästhetische sowie kritische Auseinandersetzungen mit Identität und Herkunft sowie Natur und Künstlichkeit im öffentlichen Raum. Nach der pandemiebedingten Pause zeigt Lauffs-Wegner nun seit 19. Juni eine Auswahl von Arbeiten des Düsseldorfer Künstlers Thomas Ruff. Die Sammlerin wird die Gruppe persönlich durch die Ausstellung im Haus Hedwig sowie den Park führen.

Karin Kneffel, Ohne Titel, 2021, Öl auf Leinwand, Privatsammlung, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto Ivo Faber, Düsseldorf
Karin Kneffel, Ohne Titel, 2021, Öl auf Leinwand, Privatsammlung, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto Ivo Faber, Düsseldorf

Anschließend ist eine Mittagspause in den gemütlichen Gasträumen des nahe gelegenen Café Profittlich geplant, bevor die Fahrt weitergeht zum Max Ernst Museum in Brühl. Dort ist seit dem 1. Mai die umfassende Ausstellung Karin Kneffel – Im Augenblick mit rund 80 Arbeiten zu sehen. Die in Kooperation mit der Künstlerin erstellte Präsentation versammelt Ölgemälde und Aquarelle von 2004 bis heute und gibt prägnante Einblicke in das vielschichtige Schaffen einer der profiliertesten Vertreterinnen der deutschen Gegenwartskunst. Die vermeintlich vertrauten Atmosphären in den Arbeiten von Karin Kneffel halten nur dem ersten Blick stand. Auf den zweiten Blick irritieren optische Brechungen, Spiegelungen und räumliche Verzerrungen alle Sehgewohnheiten.

09.00 Uhr Abfahrt Parkplatz Hauptfriedhof, Peter-Nonnenmühlen-Allee
09.15 Uhr Zustieg Rheydt, vor dem Theater, Odenkirchener Straße 78
11.00 Uhr Besuch KAT_A, Bad Honnef
12.30 Uhr Mittagspause Café Profittlich, Bad Honnef
14.15 Uhr Weiter/Rückfahrt Richtung Max-Ernst-Museum
15.00 Uhr Führung durch die Ausstellung Karin Kneffel – Im Augenblick
16.30 Uhr Rückfahrt

Begleitung: Dr. Christian Krausch
Preis: 62 EUR
Mindestteilnehmerzahl: 20

Anmeldung ab sofort im Sekretariat des Museumsvereins unter den bekannten Nummern (siehe Impressum). Bitte überweisen Sie den Kostenbeitrag nach erfolgter Anmeldung auf eines der Konten des
Museumsvereins


oben




POP Paradiso feiert 40 Jahre Museum Abteiberg
23. – 26. Juni 2022


Jens Ullrich, Bilder ohne Geld, 2022, Simulation

Das Festival POP Paradiso im Skulpturengarten des Museum Abteiberg, im Sommer 2021 spontan erfunden für die Corona-Zeit, erhält 2022 eine zweite Auflage und feiert 40 Jahre Museum Abteiberg. Vom 23. bis 26. Juni wird POP Paradiso zum großen Fest für Museum und Stadt. Die verschiedensten lokalen Szenen kommen zusammen und nutzen den Skulpturengarten als ihre Bühne, ihre Bar, ihren Musik-, Kunst- und Partyraum. Jeder Tag ein anderes Format, Kontakte und Übergänge sind dabei Programm, frei nach der Devise der Avantgarden: "Seht, hört, erlebt, was ihr nicht kennt".

Am 23. Juni 1982 wurde das Museum Abteiberg eröffnet, ein völlig neuartiger Museumsbau des Wiener Architekten Hans Hollein, der zu einer Ikone der Weltarchitektur wurde. Die in den Abhang des Abteibergs hineingebaute Architektur des Museums will mit ihrem großen Platz auf dem Dach, den Terrassen, Grünflächen und Wegen des Skulpturengartens ein guter Ort für die Stadt sein. Gemäß dieser Programmatik der begehbaren Architektur wird der 40. Jahrestag des Museums drinnen und draußen gefeiert.


KUNSTHALLE FOR MUSIC
Act I: 7 Stücke im und um das Museum Abteiberg aus dem Repertoire von Ari Benjamin Meyers

Am 40. Jahrestag der Eröffnung des Museum Abteiberg wandeln sich Skulpturengarten und die Plattenebene des Museums für einen Abend zur Kunsthalle for Music: 7 Locations für 7 Stücke an der Schnittstelle von Musik und Kunst – zum Zuhören, Mitmachen und Feiern. Der in Berlin lebende US-amerikanische Künstler und Komponist Ari Benjamin Meyers gründete die nomadische Meta-Institution Kunsthalle for Music im Jahr 2017. Seitdem gab es Stationen in unterschiedlichen Formen in Hong Kong, Rotterdam, Moskau, Santa Barbara und Philadelphia. Die neueste Erscheinung zu POP Paradiso 2022 im Skulpturengarten ist der Auftakt der Kunsthalle for Music in Mönchengladbach, zurzeit bereitet Meyers Act II und Act III vor: eine Ausstellung für das Museum Abteiberg und eine große Produktion für das Museum und die gesamte Stadt Mönchengladbach.

Pop Paradiso Festival 2021, Foto Henrike Robert
Pop Paradiso Festival 2021, Foto Henrike Robert

Freitag bis Sonntag, 24. – 26. Juni
CARNEVAL GLOBAL
YOUTOPIA
MIR FESTIVAL

Drei Festivals im Festival bestimmen das Wochenende von POP Paradiso, umsonst und draußen, initiiert und umgesetzt von Kultur- und Jugendinitiativen in Mönchengladbach. Am Freitag, 24. Juni gibt es Carneval Global, global sounds and rhythms, erst in entspannter Picknick-Atmosphäre, dann mit tanzbaren Beats. Der Samstagabend, 25. Juni, gehört der Jugend – dem Festival Youtopia: Die Jugend übernimmt den Abteiberg mit Musik, Performances, Skaten, Graffiti und vielem mehr. Den Abschluss macht am Sonntag, 26. Juni das MIR-Festival, in dem der Skulpturengarten schon ab Mittag zum Hotspot für elektronische Musik, Nachhaltigkeit und Kunst wird.

BILDER OHNE GELD
Jens Ullrich und das Museum Abteiberg
verschenken Bilder

Während des Festivals POP Paradiso werden Bilder ohne Geld verschenkt: Der Künstler Jens Ullrich bietet seine Werke zur freien Verfügung an. Die Mönchengladbacher:innen können aus dem Buch Bilder ohne Geld von Jens Ullrich Motive kopieren, scannen, drucken und vervielfältigen. Es steht eine Anleitung und eine Tapezierwerkstatt im Museum bereit, um sie als Großformate nach Hause oder an Orte eigener Wahl zu bringen. Museum und Künstler suchen bereits vor POP Paradiso interessierte Menschen, die ab dem 4. Juni Lust auf das Experiment haben und Bilder ohne Geld bei sich tapezieren möchten. Bei Interesse bitte ab sofort im Museum Abteiberg melden. Es kostet nichts, ein großes Bild von Jens Ullrich an einen eigenen, frei bestimmten Ort zu bringen, ohne es wieder zurückgeben zu müssen. Kontakt: mail@museum-abteiberg.de, Betreff: Bilder ohne Geld.

MEZCALITO BAR
UMSONST & DRINNEN IM MUSEUM

Auf der Plattenebene des Museums öffnet außerdem ab Donnerstag die Open-Air Mezcalito-Bar – mit einmaligem Blick auf den paradiesischen Garten, der mit dem passenden Getränk und ausgewählter Musik erst richtig zum Genuss wird. Und nicht nur draußen, sondern auch drinnen lautet die Devise "Eintritt frei": Das Museum kann an allen vier Veranstaltungstagen kostenlos besucht werden. Im neuen Schaumagazin ist ab 23. Juni der zweite Feldversuch einer Präsentation aus SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH zu erleben: Objekte, Materialien, Dokumente aus der Fluxus-Zeit, von Brecht bis Filliou

POP PARADISO wird initiiert durch das Museum Abteiberg, den Museumsverein Abteiberg e.V. und das Kulturbüro MG, organisiert durch terz machen und gefördert durch die Hans Fries Stiftung, die Heinrich Schmidt GmbH & Co. KG sowie das Quartiersmanagement Gladbach & Westend.

Info-Box:
Interesse Pionier für "Bilder ohne Geld" zu sein?
Dann melde dich unter
mail@museum-abteiberg.de

23.06. KUNSTHALLE FOR MUSIC
Music is not! Act 1 – 7 Stücke

24.06. Carneval Globa
connect & respect mit global Sounds

25.06. Youtopia – das Festival von jungen Menschen, für junge Menschen

26.06. MIR Festival – für elektronische
Musik – Kunst – Frieden – Nachhaltigkeit

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen
und ins Museum ist kostenlos

Öffnungszeiten der Mezcalito-Bar
auf der Plattenebene:
Do./Fr. 17 – 22 Uhr
Sa./So. 12 – 22 Uhr

Foto: POP Paradiso Zelt 2021, © MV, U.Hillekamp
Foto: POP Paradiso Zelt 2021, © MV, U.Hillekamp

Neues Zeltdach über dem Kopf

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr und dem Motto – es fehlt nur noch ein Zelt, dann wäre der ganze Zirkus hier komplett – haben wir nach einer individuellen multifunktionalen Überdachung für den Skulpturengarten gesucht. Und die nicht nur gefunden, sondern drei Spannzelte mit großzügiger Unterstützung der Firma Heinrich Schmidt GmbH + Co. KG für das Museum erworben. Damit ist ein weiterer Grundstein gelegt für denkbare Veranstaltungen im Skulpturengarten. (UH)


oben




Cuvée MG_Artfriends
Der Jubiläumswein des Museumsverein Abteiberg


Cuvée MG_Artfriends, Jubiläumswein 2022, Uwe Hillekamp und Siddika Michiels, © Museumsverein
Cuvée MG_Artfriends, Jubiläumswein 2022, Uwe Hillekamp und Siddika Michiels, © Museumsverein

Damit die verschiedenen Jubiläen 2022 rund um das Museum Abteiberg auch ordentlich gefeiert werden können, hat unser langjähriges Vereinsmitglied Siddika Michiels von La Tienda Weine & Feinkost im Oktober 2021 vorgeschlagen, mit dem Museumsverein einen eigenen Jubiläumswein zu kreieren. So haben wir zusammen mit ihr und dem Weingut Mosbacher Erben aus der Pfalz Anfang des Jahres einen frischen, fruchtigen weißen Jungwein aus drei Rebsorten cuvetiert und davon 1.200 Flaschen zu unserem 120ten Geburtstag abfüllen lassen. Mit Thomas Virnich konnten wir einen Gladbacher Künstler gewinnen, uns ein Etikett zu entwerfen, das er Museumsgeister betitelt. Die Idee des Kunstwerkes basiert auf dem Grundriss des Museum Abteiberg das mit allerlei bunten Menschen in Aktion belebt ist.

Von der Qualität des Weines und dem passenden Erscheinungsbild konnten sich die Mitglieder des Museumsvereins bereits bei der Jahreshauptversammlung überzeugen, da im Anschluss an die Sitzung die ersten Flaschen beim geselligen Teil im Museumscafé entkorkt wurden. Genießen kann man den Wein dann auch bei der 40. Geburtstagsfeier des Museums am 23. Juni im Skulpturengarten im Rahmen des diesjährigen, ebenfalls vom Museumsverein initiierten und zum zweiten Mal stattfindenden POP PARADISO #22 Festivals. Doch bereits jetzt ist der Wein für 10 EUR (für Mitglieder 9 EUR) in der Weinhandlung La Tienda erhältlich. In kleineren Mengen und ausschließlich gegen Barzahlung gibt es ihn auch direkt an der Museumskasse. Von jeder verkauften Flasche geht 1 EUR als Spende an das Museum.

Darüber hinaus sind wir von dem konzeptuellen Werk Thomas Virnichs so angetan, dass wir beschlossen haben, eine zusätzliche Sonderedition von vierzig Magnumflaschen edlen Rotweins aus der spanischen Genossenschaft Celler de Capçanes im November als Jahresgabe 2022 herauszugeben. Denn dann ist es genau 50 Jahre her, dass der Museumsverein auf Initiative von Johannes Cladders erstmalig mit exklusiven Editionen an die Öffentlichkeit getreten ist. Noch ein Grund zum Feiern. (UH/CK)

Kontakt: www.la-tienda.de

Das Programm der MG_Artfriends für den Zeitraum Juni – August ist auf der Website des Museumsvereins hinterlegt.


oben




documenta fifteen und Slowenien
Absagen

Leider mussten wir den auf den 27./28. August terminierten Besuch der Weltkunstausstellung documenta fifteen mangels Teilnehmerzahl absagen Gleiches gilt auch für die im September geplante Studienreise nach Slowenien. Wir hoffen, die Fahrten bald nachholen zu können.

Venedig – noch Plätze frei

Biennale Gelände Giardini, © Foto: Lidia Tirri
Biennale Gelände Giardini, © Foto: Lidia Tirri

Den mit ViadellArte, Kunst- und Kulturführungen GmbH, Bonn konziperten Besuch der Biennale Venedig vom 29. September – 2. Oktober indessen können wir durchführen. Hier sind noch ein paar Plätze frei.

The Milk of Dreams lautet der Generaltitel der diesjährigen Biennale. Das kann in dunkle, geträumte Abgründe führen. In fünf Zeitkapseln richtet sich der Blick hier ebenfalls in die Vergangenheit, jedoch vor allem die wichtigen Fragen unserer Zeit adressiert. Sie zeigt eine Geschichte jenseits der männlich dominierten Kunst, beschäftigt sich mit hybriden Seinsformen der Zukunft und bezieht deutlich Stellung.

Unter der Leitung von Susanne Titz erkunden Sie die Hauptspielorte der Biennale, wobei wie immer Zeit bleibt für eigene Entdeckungen.

Der Reisepreisbeträgt pro Person im Doppelzimmer beträgt 1.040 EUR, Zuschlag Einzelzimmer: 285 EUR.

Wir bitten umgehend um Anmeldung, nur schriftlich an:

ViadellArte
Thomas-Mann-Straße 32
53115 Bonn
Tel: 0228-9449260,
Fax: 0228-944926-10,
info@viadellarte.de,
www.viadellarte.de

Das detaillierte Programm sowie alle Leistungen und auch das Anmeldeformular sind auf unserer Website hinterlegt und können auf Wunsch postalisch zugeschickt werden.

oben




Schaumagazin Sammlung/Archiv Andersch
Feldversuch #2: Brecht – Filliou
ab 23. Juni

George Brecht, Tattoo, 1970, 100 x 56 cm, SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH im Museum Abteiberg © VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto: Achim Kukulies
George Brecht, Tattoo, 1970, 100 x 56 cm, SAMMLUNG/ARCHIV ANDERSCH im Museum Abteiberg © VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto: Achim Kukulies

Sammlung/Archiv Andersch – die 2017 erworbene, umfangreiche Fluxus-Kollektion von Erik Andersch (1940 – 2021) – soll langfristig in einem Schaumagazin aufbewahrt, ausgestellt, vermittelt und der Forschung zugänglich gemacht werden. Aktuell wird anhand wechselnder Konvolute – in aufeinanderfolgenden "Feldversuchen" – eine erste Vorschau auf das geplante Schaumagazin präsentiert. Gemäß dem konzeptuellen Ansatz von Fluxus, der Zufall und Struktur der Idee eines subjektiven künstlerischen Akts entgegenstellt, folgen die weitere Bearbeitung und Ausstellung dem Alphabet: An Beuys (2021/22) schließen sich nun ab dem 23. Juni die Bestände von unter anderem George Brecht, Brian Buczak, Giuseppe Chiari, Henning Christiansen, Philip Corner, Erik Dietman, Jean Dupuy und Robert Filliou an. (FR/DW)



oben




Kunstbücherschrank am Boelling-Garten


Boelling-Garten, Thomas Rentmeister, Museum, 2002, Foto: Marius Müller

Seit einem Jahr grünt und blüht es im Boelling-Garten an der Ecke Abteistraße gegenüber der Wiese am Museum Abteiberg. Durch bürgerschaftliches Engagement ist eine kleine grüne Oase mit einladenden Sitzgelegenheiten neben dem Autobahnschild von Thomas Rentmeister entstanden. Nun ist das Ensemble um einen öffentlichen Bücherschrank mit Fokus auf Kunstbücher reicher. Öffentliche Bücherschränke sind im Stadtraum Orte der Großzügigkeit und laden ein zum Verweilen, Schmökern und Büchertauschen.

Um den neuen Kunstbücherschrank als Medium für eine kreative Aneignung des öffentlichen Raums einzuführen, werden in den Sommermonaten im Boelling-Garten Kreativworkshops unter freiem Himmel stattfinden. Auf diese Weise wird der Johann-Peter-Boelling-Platz zu einem temporären, öffentlichen Atelier, einem gemeinschaftlichen Kreativraum. Der Abteiberg als Kultur- und Kunstraum ist durch den öffentlichen Bücherschrank einmal mehr erlebbar.

Geplant vom Museum Abteiberg ist der Bücherschrank im Boelling-Garten seit dem 24. Mai realisiert in Kooperation mit dem Museumsverein Abteiberg e.V., der Unterstützung des Quartiersmanagements Gladbach & Westend und des Fonds "Aktive Mitwirkung der Beteiligten" aus Mitteln der Sozialen Stadt Gladbach & Westend. (HR)


oben




Workshops in den Sommerferien

Kai Welf Hoyme

Dys(U)topia
29. Juni – 1. Juli

In der aktuellen Ausstellung erzählt Studio for Propositional Cinema die Geschichte der Camera of Disaster. Es geht darum, das verlorene Wissen über die Fotografie wieder zu finden und den Menschen die Macht über ihre Bilder zurückzugeben. In dem Workshop Dys(U)topia mit Kai Welf Hoyme werden aus der Fülle digitaler Bildproduktion zusammen mit eigenen fotografierten Schnipseln digitale Fotocollagen erstellt.

Malen wie die Profis
5. – 8. Juli

In der zweiten Ferienwoche dreht sich alles um Malerei. Nach dem Motto "Malen wie die Profis" vermittelt Ora Avital Maltechniken in Acryl und Bildkomposition – dies alles auf selbstgebauten Leinwänden.

Mit der Bienenbrille durch die Natur
2. – 5. August

Im Rahmen von art & future wird in der letzten Ferienwoche Tanja Goethe mit den Teilnehmer:innen die Bienenbrille aufsetzen und den Skulpturengarten und Hans Jonas Park nach Farben der Blüten durchstreifen. Bienengrau, Bienenpurpur und Muster der Blüten werden Teil der Aquarelle, die im Park "plein air" angefertigt werden.


Das Sommerferien-Programm für Kinder und Jugendliche ist auf der Website des Museums einzusehen.

Wir bitten um Anmeldung bis spätestens eine Woche vor Start der Kurse, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Buchungsportal unter service.museum-abteiberg.de, alternativ unter Telefon 02161-252636 oder per Mail an Henrike Robert, robert@museum-abteiberg.de

Es gelten die jeweils aktuellen Coronaregeln. (HR)


oben




Programm im Überblick
Juni / Juli / August 2022

(unter Vorbehalt – abweichende Informationen folgen digital und/oder per gesonderter Einladung)


I. Exkursionen


30. Juli 2022
Tagesfahrt
Bad Honnef, Röhndorf und Max Ernst Museum, Brühl


29. September bis 2. Oktober 2022
Venedig
59. Kunst-Biennale


II. Ausstellungsgespräche / Führungen

jeweils sonntags 11.30 Uhr
Treffpunkt: Foyer Museum Abteiberg

19. Juni 2022
Die Sammlung und Schenkung Annelie Pohlen: Cary S. Leibowitz
mit Eva Caroline Eick

17. Juli 2022
Das ist doch keine Kunst! – dialogische Führung über polarisierende Werke
mit Tamara Herbers

21. August 2022
Studio for Propositional Cinema
The Camera of Desaster und Fotografie in der Sammlung
mit Ulrike Engelke

III. Ausstellungen

3. April – 25. September 2022
Studio for Propositional Camera
The Camera of Disaster

Ab 23. Juni 2022
Schaumagazin Sammlung/Archiv Andersch (Brecht – Filliou)


IV. Weitere Veranstaltungen

5. Juni 2022
Erster Sonntag
Programm für Kinder und Erwachsene

16. Juni 2022
Dritter Donnerstag
Workshop für Kinder und Jugendliche
& Jour Fixe der MG_Artfriends
Wine-Tasting

23. – 26. Juni 2022
POP Paradiso Festival
mit Bilder ohne Geld
Jens Ullrich und das Museum Abteiberg
verschenken Bilder
und der MEZCALITO Bar auf der Plattenebene

23. Juni 2022, 19 – 22 Uhr
Kunsthalle for Music
Ari Benjamin Meyers

24. Juni 2022, 17:30 – 22 Uhr
Carneval Global

25. Juni 2022, 16 – 22 Uhr
Youtopia – das Jugendfestival

26. Juni 2022, 12 – 22 Uhr
MIR Festival

3. Juli 2022
Erster Sonntag (Freier Eintritt)
Programm für Kinder und Erwachsene

21. Juli 2022
Dritter Donnerstag
& Jour Fixe der MG_Artfriends

7. August 2022
Erster Sonntag (Freier Eintritt)
Programm für Kinder und Erwachsene

18. August 2022
Dritter Donnerstag
& Jour Fixe der MG_Artfriends


oben




Städtisches Museum Abteiberg Mönchengladbach

Öffnungszeiten des Museums

Dienstag - Freitag 11:00 - 17:00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag 11:00 - 18:00 Uhr
An jedem 3. Donnerstag im Monat: 11:00 - 22:00 Uhr

Museumscafe
11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (Automatenbetrieb)

Auf Grund der aktuellen Hygiene-Situation nicht im Betrieb.

Skulpturengarten:

Montag bis Freitag: 11:00 – 17:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: 11:00 – 18:00 Uhr

Bei Schnee und Eis bleibt der Skulpturengarten geschlossen.

Museumsverein

Die Mitgliedschaft ermöglicht freien Eintritt zu den Museen in Mönchengladbach, Informationen und Einladungen zu den Aktivitäten des Museums und des Museumsvereins; freien Eintritt zu Veranstaltungen; kostenlosen Bezug der Mitteilungen; Berechtigung zur Teilnahme an Exkursionen und zum Erwerb von Jahresgaben. Möglichkeit des Beitritts in den Förderkreis des Museumsvereins.

Jahresbeitrag 40 Euro, Zweitkarte 20 Euro Ermäßigungen 15 Euro
Firmenmitgliedschaft 400 Euro, Förderkreismitgliedschaft 250 – 1.000 Euro


oben




Impressum


Herausgeber:
Museumsverein Abteiberg e.V.

Redaktion: Dr. Christian Krausch

Beiträge: Haris Giannouras (HG), Uwe Hillekamp (UH), Julia Kasten (JK), Henrike Robert (HR), Dr. Christian Krausch (CK)

Anschrift:

Museumsverein Abteiberg e.V.
Abteistraße 27 / Johannes-Cladders-Platz
41061 Mönchengladbach

Telefon: +49 2161 252647
Telefax: +49 2161 252659
Hotline: 0177 – 7368528 (bei Tagesfahrten)

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9:00 - 13:00 Uhr
sonst Anrufbeantworter

Geschäftsführer: Dr. Christian Krausch

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Dr. Christian Krausch (Anschrift wie oben)

E-Mail-Adresse: info@mv-mg.de

Amtsgericht Mönchengladbach, Vereinsregister: Nr. 825

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 121 5786 0072


Bankverbindungen
Stadtsparkasse Mönchengladbach

IBAN: DE44 3105 0000 0000 0610 10
SWIFT-BIC: MGLSDE33

Gladbacher Bank

IBAN: DE89 310601810003597016
SWIFT-BIC: GENO DE D1 GBM


Vorstand des Museumsvereins Abteiberg e.V.:

Dr. Carsten Christmann (Vorsitzender)
Uwe Hillekamp
Ulla Driescher
Dirk Kniebaum
Susanne Titz


Ehrenvorstand des Museumsvereins Abteiberg e.V.:

Prof. Dr. Johannes Cladders †


Beirat des Museumsvereins Abteiberg e.V.:

Elke Backes
Robert Bückmann
Caroline Eick
Dr. Klaus Gronen
Dr. Detlef Irmen
Irma Kurtsiefer
Melanie Söllner
Eugen Viehof


Redaktion der Online-Ausgabe:

Thomas W. Kuhn

Die Verantwortung für Vorträge und Veranstaltungen trägt das Museum.

In den freien Beiträgen kommen die persönlichen Ansichten der Verfasser zum Ausdruck.


oben

Weitere Texte:

Cladders-Symposium 2009

Positionspapier des Museums-vereins Mönchengladbach e.V zum Thema "Integriertes Handlungskonzept MG-Innen-stadt" (PDF-Dokument) 2018

Abteiberg Impulse